5

Startseite

Grosse Kundgebung und Demonstration gegen TiSA in Bern

Heute, 7. Oktober, gab es in Bern eine grosse Kundgebung gegen TiSA. Verschiedenste Organisationen riefen dazu auf, auf dem Bundesplatz gegen das internationale Handelsabkommen zu protestieren. Das revolutionäre Bündnis beteiligte sich mit Transparenten und Stellwänden mit Texten zu den Auswirkungen von TiSA und TTIP. Aus der Kundgebung entwickelte sich ein revolutionärer Block, den Anfangspunkt bildete eine Aktion unter dem Motto „Privatisierer angreifen, solange das Wasser noch gratis ist“, bei der das Bundeshaus mit Wasserballonen beworfen worde. Im Anschluss bewegten sich rund 450 Personen selbstbestimmt und lautstark durch die Berner Innenstadt, um ihrem Unmut gegen TiSA, Privatisierungen und das kapitalistische System im allgemeinen kundzutun.

Dass Freihandelsabkommen wie TiSA, TTIP und CETA gerade jetzt äusserst aktuell sind, ist nicht verwunderlich. Der Kapitalismus steckt in der Krise und sucht neue Profit- und Verwertungsmöglichkeiten. TiSA ist Teil dieser umfassenden Angriffe auf unsere Lebensbedingungen, es ist an der Zeit, sich dagegen zu wehren!

 

Auf folgender Seite werden die bekannten Kernpunkte von TiSA kurz umrissen und mögliche Folgen für die Schweiz beschrieben:

Was ist TiSA – Folgen für die Schweiz